Feuerverzinken

Stahl ist ein vielseitiges Material mit faszinierenden Einsatzmöglichkeiten.
Stahl muss vor den Witterungseinflüssen und Luftverunreinigungen geschützt werden, damit er nicht korrodiert. – Schäden in Milliardenhöhe sind Folgen von Korrosion.
Den idealen Rundumschutz bietet das Feuerverzinken.

Hier wird der Stahl, nach entsprechender Vorbehandlung, in einem Tauchverfahren bei 450 ° C mit flüssigem Zink überzogen, auch in den Hohlräumen. Die Stärke des Überzuges bewegt sich, je nach Grundwerkstoff, zwischen ca. 50µ – 150 µ. Dabei kommt es zu einer Reaktion, (Legierungsbildung) zwischen dem Grundmaterial Stahl und dem Zink, so dass eine unauflösbare Verbindung entsteht.

Diese feuerverzinkten Flächen erhalten dadurch einen sehr harten, abriebfesten, widerstandsfähigen und vor allem sehr langfristigen Korrosionsschutz (50 Jahre bei normalen Bedingungen, 25 Jahre bei höheren Belastungen). Aufgrund der hervorragenden Ökobilanz ist das Feuerverzinken dem normalen Farbbeschichten stark überlegen.

 

Vorteile, die für das Feuerverzinken sprechen:

  • Nachhaltiger Korrosionsschutz
  • Sehr gute Wirtschaftlichkeit
  • Neutrale, ansprechende Oberflächenoptik
  • Idealer Gesamtschutz, vor allem auch in Hohlräumen und an den Kanten
  • Frei von Wartung
  • Beste Ökobilanz – umweltfreundlich